xx

Ist das Futur zwei? Oder anders: Woran erkennt man einen Radprofi, der dopt? Er trägt eine Startnummer. Hat sich etwas geändert in den letzten 15 Jahren? Lesen wir kurz nach:

"Wie ich bereits in meiner Serie zum Doping im Radsport ausgeführt habe, ist die Zerlegung des Problems in immer neue "Einzelfälle" an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Aktuell ist es Sinkewitz, der erwischt wurde, was wiederum ARD und ZDF zu einem scheinheiligen Ausstieg aus der Berichterstattung bewegt.

Es schickt sich mit Valverde gerade jemand an, die Tour de France zu gewinnen, der ein guter Kunde bei Fuentes war und somit beweisbar gedopt hat. Aber auch das ist ein Einzelfall, der nicht ins Gewicht fallen sollte. Die Heuchelei hat mit der hundertsten Auflage des “sauberen” Radsports einen weiteren Alpenpaß der Bigotterie im Visier. Das T-Mobile-Team war schon wieder sauber. Es ist sehr zu begrüßen, daß sie so schnell auf dem Boden der Tatsachen gelandet sind, denn nur so bewegt sich die Szene millimeterweise auf die unumgängliche Wahrheit zu: Alle dopen, und Doping ist unvermeidlich.

Die unmoralische Lösung

Ceterum censeo: Laßt sie dopen! Die Abwehrschlachten gegen leistungssteigernde Mittel sind ähnlich dumm wie weiland der Versuch, Spitzensportler als Amateure zu halten. Die Frage kann nicht mehr sein, wie man Doping verhindert. Wenn man die bereits eingetretene totale Unglaubwürdigkeit rückgängig machen will, wenn nicht nur noch diejenigen in den Siegerlisten stehen sollen, die zufällig nicht erwischt wurden, gibt es nur eine Möglichkeit: Eine Liste erlaubter leistungssteigernder Mittel, die verbotenes Doping unattraktiv machen. Und wenn man schon dabei ist, etwas zu verändern, sollte man alle diejenigen rausschmeißen, die seit Jahren und Jahrzehnten mit ihrer Dummheit und Heuchelei den Sport ruiniert haben. Fangt am besten mit dem Vollhorst Scharping an. Er ist das Paradebeispiel für einen, bei dem auch Hirndoping nicht mehr hilft."

Okay, Scharping zeckt sich nicht mehr bei beliebten Profis wie Jan Ullrich ein, um sie zu bespucken, sobald der Glanz verflogen ist. Das machen aber weiterhin fröhlich die Wegglotzer vom Fernsehen und alle anderen, die von den aktuell rollenden Apotheken profitieren. Die Geier kreisen müde derzeit. Wenn es aber soweit ist, werden dieselben Schleimer, die heute jubeln, es einmal mehr schon immer gewusst haben und in ihrer blöden Enttäuschung den Lynchmob anführen.