xx

Quelle: Pixabay

Sind Nichtwähler als potentielle Wähler und allemal Wahlberechtigte eigentlich auch gemeint, wenn die demokratischen Vertreter® sich an ihr Wahlvolk wenden? Umso mehr vielleicht, als dass sie ja staatsbürgerlich nicht weniger betroffen sind als die Wähler? Sind sie zudem nicht ohnehin erst am Wahltag für einen Wimpernschlag Nichtwähler, nämlich bei Ladenschluss im Wahllokal?

Das sind Fragen. Auf der nächsten Ebene stellt sich dann etwa die, ob Nichtwähler durch ihre fehlende Bereitschaft, das Verfahren (Verarschen, Wählen lassen, Rumwurschteln) zu legitimieren das Recht verwirkt haben, noch von ihren potentiellen Vertretern angesprochen zu werden? Sind ebendiese potentiellen Vertreter aber nicht spätestens, wenn sie sich dem Dilettieren beim Regieren hingeben, verpflichtet, auch und gerade denjenigen, die nicht sie und womöglich auch sonst niemanden gewählt haben, Rechenschaft abzulegen?

Bodenlos

Ist es nicht gar so, dass diese Staatsbürger, die womöglich und teils ausdrücklich dem Ritual aus einem gewissen Ekel oder Überdruss bezüglich der vorangehenden 'Kommunikation' den Rücken kehren, einer besonders seriösen und qualifizierten Ansprache bedürften? Zumal man sie ja - empirisch nachgewiesenermaßen - mit dem üblichen Blabla, rituellen Formeln, Orwellschem Neusprech und doofen Lügen nicht erreicht, kann man diesen Teil des Volks ja angstfrei behandeln wie Erwachsene, denn schlimmstenfalls lassen sie eben, was sie ohnehin nicht tun, nämlich wählen.

Wo also bleibt der Text für uns? Den für die Anderen, die ihr für retardierte Kleinkinder und Wachkomapatienten haltet, haben wir ja einmal mehr zur Kenntnis genommen: "Wumms". "Kraftpaket". Ein Wummskraftpaket habt ihr da gezaubert, allerliebst! Ihr versucht nicht einmal mehr, irgendetwas zu finden, mit dem Inhalte beschrieben werden. Ihr versucht auch nicht mehr, Sprüche zu klopfen, die noch einen schwachen Hinweis darauf geben, worum es gehen könnte. Nein. Ihr brabbelt einfach nur noch Kinderkacke.

Ja und woher kommt es denn nur, dass die Menschen da draußen so viel Unfug reden? Dass sie auf so viel Blödsinn hereinfallen? Dass sie Leuten glauben, deren zum Fremdschämen dämliche Auswürfe obendrein amateurhaft präsentiert werden? Wieso folgen sie jedem Scharlatan, der mit einer angeblichen Geheimwaffe oder einer bizarr psychotischen 'Theorie' aus dem Busch springt? Na? Kommt ihr drauf? Doch, das ist Konkurrenz genau auf eurem Niveau. Glückwunsch!