kunstlyriklamauk


 
dk

Abb.: Mußeplatz des verhätschelten Autors

Ich bin ja so glücklich darüber, wie das deutsche Verlagswesen meine Interessen vertritt! Als Kreativer® muss ich mir nie wieder Gedanken um meinen Wohlstand machen, sollen Urheber® doch vor den schröcklichen Urheberschaftsdieben geschützt werden. Auch für uns gilt nämlich das Supergrundrecht Sicherheit.

Das erinnert mich an die Krankenschwester, die FDP gewählt hat wegen deren Slogan "Leistung muss sich wieder lohnen". Die dürfte dadurch ähnlich glücklich geworden sein. Kreative® sind derweil obendrein meist studierte Leute, die ja ohnehin nicht wissen, aus welchem Trog sie das ganze fette Fleisch noch fressen sollen. Was ich allein durch die ganzen Kurzfristverträge an Unis verdient habe - wohin nur mit all dem Gold?!

Mit dem Blubb

Was von unseren Profiteuren in die Welt verklappt wird, kann man nicht mehr Narrativ nennen, das ist im Grunde schon für Propaganda zu blöd. Das Maß, in dem wir verkaspert werden, wird auf das Level 'Endgegner' gehievt, wo man den Betroffenen selbst verzapft, wie gut es ihnen eigentlich geht und was nicht alles für sie getan wird. Es wäre inzwischen aber wohl anmaßend, etwas anderes zu erwarten.

Wir hätten es von den Schweinen lernen können: Die sind schließlich auch alle glücklich, ganz offiziell. Alles kleine Grinseschweinchen, die uns mit großen Augen ihr Glück entgegen strahlen. Wer wäre auch nicht glücklich - eingepfercht, mit Müll vollgestopft, mit Pillen gemästet, im stickigen Karren zur Tötungsfabrik deportiert und nach stundenlangem Warten im Gequieke der Artgenossen endlich abgeschlachtet? Es kommt immer auf den Vergleich an.

Da muss man als Kreativer® fast neidisch sein, aber ein paar Punkte machen wir auch: In seinem eigenen Namen vereimert, verwertet, ausgebeutet und wenn man es wagt, nicht nur selbst zu publizieren, sondern dabei einen Link mit zu viel Zitat zu setzen, auch noch ruinös abgemahnt. Und jetzt sind wir auch noch diejenigen, für die alle Welt zensuriert werden soll. Ich fühl' mich saugut!

 
rn

Soziale Marktwirtschaft, nichtwahr, das ist dieser Trick, mit dem aus dem Bösen (Kapitalismus) das Gute (siehe oben) wird. Arbeit und Kapital versöhnt, staatliche Kontrolle und kapitalistische Freiheit versöhnt, Umwelt und Kapital versöhnt, alles versöhnt. Nun, dann wollen wir mal tun, was dieser Trick so tut, nämlich 'Nachhaltig' und Kapital versöhnen. Die Idee: Wir verbieten ab sofort das Schürfen neuer Rohstoffe für die Produktion. Kunststoffe, Metalle, seltene Erden, die ganze Materialschlacht, haben ab sofort aus Müll destilliert zu werden.

Ja sicher, das geht, und ich bin ebenso so sicher, dass da draußen eine Menge grüngewaschener Sozen glauben, das wäre wirklich eine gute Idee. Dolle Sache! Die Idee ist derweil in der real existierenden Wirklichkeit kompletter Quatsch. Wer es noch nicht bemerkt hat: Selbst solche Petitessen wie Erbschafts- und Vermögenssteuern sind kompletter Quatsch. Warum? Weil sie keiner will, ihr Dödel! Seit Jahrzehnten niemand, der irgendwo regiert hat. Warum? Das zweite Warum ist immer die falsche Frage.

It's A Feature

Sie tun es nicht, obwohl sie es können. Ich könnte das jetzt auch erklären, aber es ist einfach zu müßig. Wie lange muss ein System dieselben Dinge tun und lassen, bis wirklich alle gemerkt haben, dass genau darin das System besteht? Ich weiß: Ein paar Tage länger als ewig. Macht nix, machen wir halt danach weiter mit den guten Ideen.

Proben wir nunmehr den Relotius rückwärts (Merkt ihr? Es sind Relotius-Wochen. Der Mann hätte einen Preis verdient!) und kommen zu einer Anekdote: Als ich noch jung und hässlich war, wurde ich beim Trampen einmal von einem Anzugträger mitgenommen, der mich vollblubberte und zu einem Bier einlud (nee, der wollte nix weiter außer mich vollblubbern). Er erklärte mir, wie man Kapital und Umwelt ... ihr ahnt es schon. Sprach von Recycling und wie uns das alle grün und glücklich machen würde und von einem völlig unbekannten Projekt namens "Duales System". Heute schon Joghurtbecher geduscht?

Was geht

Damit Schluss mit dem Geschwätz und zurück zum Inhalt: Wo immer Kapital versöhnt hat, sah es nachher noch trostloser aus als vorher. Wo immer Staat Kapital 'kontrolliert' hat, war es kurz darauf wieder umgekehrt. Ihr wollt das ändern? Okay, wie ist euer Vorschlag? Kontrollieren? Versöhnen? Ja prima! Setzen, der Abdecker kommt gleich. Wie sähe hingegen eine wenigstens nicht vollkommen illusorische Lösung aus?

Ich schlage vor, wir versuchen es einmal mit Kommunismus. Sagt, was ihr wollt, aber der hat wenigstens - darum heißt der übrigens so - immerhin mal real existiert. Und wer ihr jetzt meint, man habe mir das Oberstübchen quer tapeziert, dann schleudere ich euch mannhaft entgegen: Ich habe außerordentlich hohen Kontakt zu werktätigen Menschen, die ich selbstverständlich auch alle liebe.

 
xx

Die Lage ist hoffnungslos, aber niemand nimmt sie ernst. Das ist kein Witz, das ist eine ziemlich treffende Beschreibung des Zustandes der blauen Murmel und ihrer Lage unter der Ägide des Kapitals. Es muss wirklich schlimm sein, denn sogar die "Nachdenkseiten" fühlen sich bemüßigt, zwei Marxianer zu interviewen, die erfreulich verständlich den Sozen erklären, was Kapitalismus eigentlich ist. Keine Widerrede von denen - kein Lob auf BMW und I-phone und auch keine Märkte, die "Waren allozieren". Wie schön.

Eine lustige Endzeitvariation wird bei Telepolis gespielt, die schon allein deshalb so nicht kommen wird. Dass aber Ideen bzw. Ängste wie die vom "Helikoptergeld" nicht nur möglich sind, sondern durchaus nicht ganz abwegig, ist ein weiterer Hinweis auf den Zustand des Zustands. Wie oft muss es wohl noch passieren, bis die Menschen ein Muster erkennen? Inflation, Deflation, Flatulenz - das Spiel ist mal wieder vorbei, nur dass alle so tun, als ginge noch was und der Pfusch längst zur Regel wurde. Wie auch sonst soll das tote Pferd noch rennen?

Läuft.

Wer derweil wissen möchte, wozu Notstandsgesetze gut sind ... weiß es längst. Was die Anderen verpassen: Zum Beispiel die Frage, in welchem Zusammenhang der Bau einer Mauer mit einem nationalen Notstand steht, wenn der Präsident ein Baulöwe ist. Oder auch: Worin genau besteht die Bedrohung der nationalen Sicherheit®, wenn schlimme Importe aus dem Ausland ins Land kommen, etwa deutsche Autos. Also in die USA, da ist Deutschland ja Ausland. Verrückt, oder?

Aber es ist doch Karneval, da wollen wir mal nicht so furchtbar ernst sein. Wie sagt der Kölner so schön: "Et is wie et is, et kütt wie et kütt onn et hätt noch immer jootjejange". Ja, es ist noch immer gutgegangen. Okay, ein paar Millionen Leichen hier oder da, aber dafür wurde deren Bürgermeister ja der Kanzler des Wiederaufbaus. Unentschieden, und wiedersehen nach dem nächsten!

 
cn

Der Speichel hat wieder knallhart recherchiert und erklärbärt uns arabische Familienclans®. Wer mögen die sein? Kashoggi? Ibn Saud? Bin Laden? Ach nee, die sind ja Champions League, da muss man dann differenzieren. Wie aus Versehen überschreiben sie a.a.O. heute einen Artikel mit "Der Drogen-Clan" und meinen die ehrenwerte Familie Sackler, ihres Zeichens Dealer vom Medikamenten mit einer gewissen Tendenz zur Abhängigkeit.

Wenn wir da schon mal sind, könnten wir auch wieder über die Klattens reden, die Quandts, Clintons und Bushs - oder wie die jeweiligen Lieblingsrockefellers gerade so heißen. Den Einen sind die ausländischen Horden, zumal aus dem Islamland, das Böse und daher ganz logisch kriminell. Das ist dann auch kein Rassismus, das ist, äh ... Heraldik oder so.

Die da oder die da

Den Anderen sind es eben andere, gern de Joodn, jedenfalls die Hochfinanz®, Machtmächtige und Weltherrscher. Am Ende dient jede Spielart dieser Dimension bestens dem Zweck, nämlich zu wissen, wer schuld ist. Wenn man weiß, wer schuld ist, ist die Welt in Ordnung, auch wenn sie es eher so gar nicht ist. Aber der Tag hat Struktur.

Wiesoweshalbwarum fragen nur die schlauen Kinder, die man zur Strafe in die Schule schickt, um ihnen das möglichst effizient abzugewöhnen. Wir stellen hier die Fragen, haben gleich auch die Antworten dazu, die ihr auswendig lernen könnt. Wer brav ist und das gut macht, bekommt ein FDP-Parteibuch, wer so lala durchkommt und immer saubere Klamotten hat, geht über Waldorf und wird Sozialpädagoge. Zu doof oder Voll daneben werden grundgesichert unter besonderer Berücksichtigung der Relativität - des Begriffs "Existenzminimum".

Allgemeinwissen

Es war einmal, damals, vor Luhmann, Varela und Thea Dorn, da sprach man in sogenannten "Sozialwissenschaften" über verschiedene Varianten von Solidarität - ein Begriff, der heute als ehemalige Gewerkschaft bekannt ist (wurde von den Kommunisten verfolgt) und ansonsten in Chancengerechtigkeit® aufging. Früher machte man sich Gedanken darüber, warum Menschen zueinander halten und dachte, das sei etwas Gutes. Haha, das zwanzigste Jahrhundert war saukomisch.

Heute weiß man es besser: Warum können die Kanaken Angehörigen von Clans® sich nicht an die Regeln halten, ordnungsgemäß Formulare ausfüllen, sich fördernundfordern® und allgelegentlich sanktionieren lassen wie andere Asis Bedürftige auch? Verticken stattdessen Dope in der Hood, machen krumme Geschäfte und lachen den halben Tag. Was ist das denn für ein Leben? Antwort: Sie sind eben voller krimineller Energie. Das ist bei denen so. Da kann man nix gegen machen.

 
el

Treffen sich Rabies und Skabies, sagt Skabies: "Du bist doof!"
Darauf Rabies: "Juckt mich nicht."

So, Sie haben das Niveau anhand dieser Eingangsszene kalibriert? Sehr gut! Wir hätten da noch mehr für Sie:

Kurt Beck war der beliebteste SPD-Vorsitzende seit Willy Brandt.
#richtigenansruder #wortbruch #projekt4,9% #linksruck #rotfront

Joschka Fischer hat heimlich Madeleine Altright Albright geheiratet. Trauzeugen waren Henry Kissinger und Oliver North.
#NRA #Contra #Re #Bock

Unsere Kinder sollen es einmal besser haben
#astronaut #feuerwehrmann #ärztin #lehrerin

Mission Accomplished!
#youtube-influencer*xe #instagram-star*xe #foodbeautyblogger*xe #twitter-sjw*xe

Ich dachte heute: Habe ich die Hose offen? Vergessen, mich zu waschen? Scheiße gefressen? Döner auffem Kopp? Nein, das angewiderte Gesicht, dass sich an Backbord zur Faust ballte, hatte mein Handy gesehen.
#Nokia3510

"Ich würde gern versuchen, Ihnen das aus einer anderen Perspektive zu erklären", heißt was? Richtig: "Du bist die dümmste Sau, die mir in diesem Jahrzehnt begegnet ist. Ich werde meine Verachtung für dich in virtuos geheuchelte Wertschätzung verpacken."

Framing heißt jetzt "Framing". Sie wollen uns endgültig fertigmachen.
#tagesmärchen #orwellmax #rtfm

Wenn Sie aus dem Gefühl, im Recht zu sein (Sie haben immer recht, sonst funktioniert das nicht) eine Retourkutsche der Abteilung Blutgrätsche fahren wollen, dann eskalieren Sie Netzkommunikation, indem Sie vermeintlich persönliche Details über einen Kontrahenten mit Auswüchsen Ihrer kranken Phantasie im Verhältnis 1:1 mischen. Den Klarnamen erst in der nächsten Stufe nennen, dann aber mit vollständiger Adresse!
#dumichauch #gehdochzutwitter #armeskleinespimmelmännchen

Aus aktuellem Anlass unterbrechen wir die Übertragung und ersetzen den Therapeuten Ihrer tiefenpsychologischen Sitzung durch speziell auf Sie zugeschnittene Produktempfehlungen.
#freudankonsum #wichstum #dagehtnochwas

 
xx
 

Die arme A.Nahles. Kaum hat sie sich dreißig Jahre durch die Instanzen intrigiert, schon fällt auch ihren kondebilen Mitversagern auf, was für eine Pfeife da im Wald flötet, ihre Partei möge nicht vor die fünf-Prozent-Wand klatschen. In Bayern sind sie auf dem besten Weg, sich in dieses Desaster zu dilettieren, was schrecklich wäre: Kein Posten mehr, keine Fraktion, kein Mandat, nichts. Nicht einmal das Präsidium würde mehr ins Parlament eingeladen. Unmenschlich!

Es ist aber auch zu und zu kompliziert: Nahles als Rache für Gabriel, der schon die für Münte war - der einzige Nachfolger seiner selbst, als man schon dachte, tiefer geht es nicht mehr, welcher dem links abgerutschten Kurt Beck folgte (wir erinnern uns: A.Nahles und die Büchsenspanner), der wiederum Platzek beerbt hatte, weil der nicht mehr konnte, nachdem er Münte (da isser ja wieder!) gefolgt war, weil Schröder keinen Bock mehr hatte.

Armutsbericht

Schröder selbst hat jetzt Gabriel in dessen Kritik an Nahles unterstützt, man kann auch sagen: Der Alte hat sich einen Ast gelacht, als Gabriel die Olle mit dem Brett frisiert hat, womit sich der jüngste ihrer Königsmorde erfrischend zeitnah rächt. Wie dumm muss man auch sein, sich auf die Brücke zu schleichen und den Käpt'n vom Ruder zu treten, wenn der Kahn bereits unter Wasser liegt? Welch eine Karriere, was für eine Partei! Wie reagiert die Presse auf Ränke und Gezänk? Mit der Diskussion darüber, ob Florian Silbereisen der Richtige wäre. Konsequent!

Nimmermüde tingelt derweil der ewige Unsympath und Strippenzieher Johannes Kahrs durchs "Vermischte" zwischen Feuilleton und Sportteil und bringt die letzten drei Ultrarechten der Partei auf Linie, die noch ohne Schnabeltasse über den Tag kommen. Es riecht nach kalter Zigarrenasche, die Gardinen sind vergilbt und das Tumbleweed aus dem letzten Artikel guckt auch noch mal eben vorbei. Aber wartet, Rettung ist nah, wo unser Heil nicht fern!

Hubertus des Namens, die einzige Torfnase, die so verschnarcht durch seine politischen Ämter schlufft, dass selbst A.Nahles gegen ihn erscheint wie eine Mischung aus Jeanne d'Arc, Michèle Mouton und Rosa Luxemburg. Wenn die Sonne halt tief steht. Hubertus Heil, der den Begriff "Unfähigkeit" bereits 2009 neu definiert und damit nachgerade virtuos den Zustand seiner Partei auf den Punkt gebracht hat. Guckt's euch ruhig nochmal an.

 
bb

Quelle: Pixabay

Bei der Ansprache eines jüdischen Abgeordneten verließen die Parlamentarier der AfD den Plenarsaal. Die AfD ist empört, weil ihr vorgeworfen wurde, sie sei eine antisemitische Partei. Der Zentralrat der Juden in Deutschland verurteilte den durch die Reaktion der AfD ausgelösten Eklat. Abgeordnete von CDU/CSU, Grünen und Linken zeigten sich entsetzt angesichts der Vorgänge.

Beide Seiten warfen sich gegenseitig vor, den Anlass missbraucht zu haben. Fraktionsvorsitzender Istgleich sprach von Beleidigung und Zensur, während Fraktionsvorsitzende Auchegal sich "an die schlimmsten Zeiten in Deutschland" erinnert fühlte. Vorsitzender Wernoch wies das empört zurück und erklärte, seine Partei werde selbst verfolgt wie einst diejenigen. Vorsitzende Diesowieso nannte dies eine "Verhöhnung der Opfer".

Morddrohungen

Noch deutlicher wurde auf dem Nachrichtendienst Twitter die Ehemalige Klardoch, die von "Nazis mit schlechtem Krawattengeschmack" sprach, während der vielfach ausgezeichnete Kolumnist Schweindrescher die "Hysterie" kritisierte, die von "Internetmobbern mit Hang zum Rotfaschismus" ausgelöst werde. Man müsse auch einmal sagen dürfen, dass nicht jede dörfliche Inzest zur deutschen Kultur gehöre.

Dies brachte den Zentralrat der Muslime in Deutschland auf, der "rassistische Ausfälle" erkannte, wo die konservative "Welt von oben" die Kernaussage verteidigte, dass "gewisse Kulturen ländlicher" seien. Die Vorsitzende, der Fraktionsvorsitzende, die Zentralrate und ein Skinhead aus Wurzen erhielten jeweils Morddrohungen auf bento Twitter sowie Hassmails von russischen Servern.

Der Verfassungsschutz ermittelt in der Sache, konnte aber wegen einer Reihe unglücklicher Ereignisse keine Erkenntnisse gewinnen. Ausschreitungen, bei denen der Hitlergruß, Hakenkreuzfahnen und das Horst-Wessel-Lied wahrzunehmen waren, konnte der Dienst nicht bewerten, da die Aufzeichnungen, Akten und Zeugen im Bodennebel verschwunden waren. Dafür wurde ein Ausweis gefunden. Lesen Sie mehr über Hass, Empörung, Skandal und Eklat. Und noch mehr. Noch mehr! Schneller! Härter! Lauter!

 
xx

Wer ist eigentlich auf die kreuzdämliche Idee gekommen, "autonom fahrende Autos" (die man im Übrigen ja auch schon zu "Autonomos" hätte zusammenfassen können, auch wenn das wiederum quasi "Selbstbezeichnung" hieße, es ist aber auch ... egal, weiter:) für eine nützliche Erfindung zu halten? I mean: what the fuck? Was ist der Sinn und Zweck des Automobils? Hm? Dass es umweltfreundlich sei? Dass es einen transportiert, während man sich entspannt anderer Dinge widmet? Dass es leise surrend von A nach B zockelt?

Hell, no! Der höchste Zweck, das Ideal, die platonische Idee des Automobils ist der Roadmovie. Am Steuer einer coolen Karre, deren Motorgeräusch spontane Erektionen auslöst, Abenteuer erleben. Das will das Auto. Okay, nun kann man das nicht 24/7 haben und ja doch, die Wirklichkeit! Aber wir nähern uns nur allmählich dem Kern der Sache. Stellen wir also zunächst fest: Das im ersten Absatz ist es nicht, das in diesem zweiten nur, wo einem solches Glück zuteil wird.

Wer fährt wen

Wer sich ein Auto kauft und das nicht aus purer Notwendigkeit tut, weil sonst nichts fährt, wo man wohnt oder die Alternative für das Elend, das man in ihr erlebt, auch noch unverschämte Preise nimmt, wer also eins kauft, weil er gern fährt, weil er es liebt und weil es geil sein soll, der bucht darin einen Platz. Reservierung, Sie verstehen, und zwar lebenslänglich, und wo mag dieser Platz wohl sein? Richtig: Vorn links. Da sitzt der Chef. Da fährt er selbst. Dafür hat er die Karre, sonst kann er seinen Kadaver auch in einem Viehtransporter verklappen, der ihn zur Arbeit karrt oder in einen Zementmischer, da geht's wenigstens rund.

Das "Auto" am Mobil heißt "selbst", weil ich das selbst fahre. Wo kommt in diesem Sinn jetzt ein Ding vor, das mich fährt? Nuckel ich an einem Schnuller? Brauche ich einen verdammten Kinderwagen? Kidding me? Lasse ich mich entmündigen von einer Software, die an meiner statt vernünftig fährt (solange nicht ein Scriptkiddie mit Anfängerkenntnissen in Perl die Karre hackt und mich auf der A3 im Kreis fahren lässt)? Nie wieder mit der Handbremse durch eine Kurve navigieren? Stattdessen in der Haarnadelkurve die Nägel lackieren?

Das Ding heißt "Bahn"

Ich meine: Wenn es schon so viele durchgeknallte Pussies gibt, die sich von selbstfahrenden E-SUVs zum Bioladen fahren lassen, dann ist da vielleicht sogar ne Nische. Nicht aufregen: Die meisten Pussies sind Schwanzträger. Die Betonung liegt hier aber ohnehin auf "durchgeknallt", denn wenn ich siehe erster Absatz, dann fahre ich Bahn. Dann spende ich die sechzichtausend Ocken für eine, in die man sich freiwillig reinsetzt und sorge dafür, dass die anderen SUV-Grünen das auch machen. Dann haben wir in Nullkommanix hier Luxus-Trams, Luxus-Züge und öffentliche Kleindinger, die einen vom Bahnhof nach Hause fahren, und zwar kostenlos!

Aber das ist vielleicht nicht digital genug und zu wenig Blockchain mit KI. Nee, ist klar. Dann macht sich die Karre eines Morgens autonom auf den Highway und fährt ohne Personal durch bis Kentucky. Dort lässt die Whiskybrennerei links und die Kneipen rechts liegen, um ein paar Ecken weiter wegen eines fehlgeschlagenen Updates die Traumfrau über den Haufen zu fahren. Geile Idee.

 
schüss auch, zwanzichachtzehn
du wirst es mir wohl nachsehn
ich scheiß auf dich wie die davor
und langsam kommt‘s mir komisch vor:

schon wieder einer mausetot
ne andere in seelennot
wie wär's mal, ohne sterberei
ginge neunzehn still vorbei?

ich ließe mich erweichen
um guten willens zeichen
begrüßt' ich zwanzigzwanzig
nicht mehr gar so ranzig.

 
Und das wird das kommende Jahr gewesen sein:

Januar

Die Erhöhung des Mindestlohns auf 9,19 € wird von Friedrich Merz, der INSM und der Vereinigung demokratischer Kindermörder scharf kritisiert. Es gebe Menschen, die wollten gar nicht so viel Geld. Warum es dann nicht denen geben, die es wirklich haben wollen? Schnief.
Deutschland feiert 100 Jahre Frauenwahlrecht. Die Trauerrede halten Papst Dingsbums und ein Vorsitzender von irgendwas Wichtigem. Die Linke ist empört und fordert mehr Frauen im Papstamt.

Februar

Erst 5 Jahre Ukraine-Krieg und alles ohne uns! Darauf einen Krimsekt am Hindukusch. In einer Schokoladenfabrik in Odessa wird russisches Gift entdeckt. Ex oder Arschloch!
Auf der 55. Münchner Sicherheits-Konferenz werden die neuesten Instrumente zur aktiven Friedenssicherung in Verantwortung vorgestellt. Pornhub berichtet live. Der Bundespräsident betont, von wegen auch Freiheit und Westlichewerte.
Kuba: Der Volksentscheid über eine neue Verfassung ergibt eine große Mehrheit für das chinesische Modell. Nur ohne Chinesen. Die Börsen weinen vor Glück.

März

Endlich: Am 29.03. um 23 Uhr wird der Brexit Wirklichkeit. Alle Glocken Läuten, wie am Tag, als Thomas Anders … Theresa und Boris stoßen mit britischem Sekt auf. Die Queen schlägt eine Autotür zu, was einen Tsunami im Ärmelkanal auslöst. Nordirland und Schottland erklären sich unabhängig.
In Afghanistan ist Präsidentschaftswahl. Keiner geht hin. Bundespräsident August Grußeule gratuliert der "jungen Demokratie".

April

Der Friedensvertrag zwischen Russland und der Ukraine läuft aus. Die große Verwirrung löst einen spontanen Waffenstillstand aus. EU und NATO protestieren und beschuldigen Duweißtschonwen eines Doppelspiels. In Dnjenpropretowsk dopt sich ein Leistungssportler.
Durch die Abdankung Akihitos wird Japan endlich zur Demokratie. Für einen Tag, denn am nächsten muss ein "Naruhito" dann einen "Chrysanthementhron" besteigen. Pornhub lehnt die Übertragung ab. Ist denen zu eklig.

Mai

Bei der Europawahl werden alle noch lebenden Ex-Vorsitzenden sämtlicher deutscher Parteien endgültig und ohne Widerrufsmöglichkeit in Straßburg verklappt. Schwere Fälle fahren gleich bis Brüssel durch. Alle freuen sich über ihr gutes Abschneiden, bis auf die SPD. Deren Ergebnis konnte nicht mehr gefunden werden.
Ein europäischer Sangeswettbewerb fesselt Millionen an Couch, Chips und Schokolade. Durch die so entstehende Unwucht kehrt sich das Magnetfeld der Erde um.
Der FC Bayern München ist Deutscher Meister im Fußball. Der kriminelle Wurstfabrikant, der Schmuggler und der Korrupti von der FIFA feiern wie immer mit Nutten und Koks.

Juni

100 Jahre Schandfriede von Versailles. Mehrere Hasis bleiben hier, während die restlichen Besorgten Bürger® durch Schemnitz stiefeln. Springerstiefel in Sommersonne. Geiles Zeug! Der "Schutz" nimmt Geruchsproben und feiert später nackt im Bunker.
Hans-Georg Maaßen fährt mit dem Panzer in den Reichstag und erklärt alle für verhaftet. Bei allen sechshundertwasweißichdennwievielen Abgeordneten werden Disketten mit Kinderpornographie gefunden.

Juli

Die Sonnenfinsternis über dem Pazifik läutet das homöopathische Jahr ein. Tausend Heilpraktiker tanzen vor dem Reichstag den Namen des obersten Merlin.
Bei der Tour de France erhält Bodo Banitzke aus dem Harz keine Startnummer, weil er der Weltdopingagentur seit Jahren mit sauberen unmanipulierten Proben auf die Eier geht.
Der Säzzer fragt sich, wie alt er eigentlich werden muss, damit 'das' aufhört. Lechz.

August

100 Jahre Weimarer Verfassung müssen tüchtig gefeiert werden. Wenn man genug säuft, dreht sich die Welt ruckzuck an den Parallelen vorbei.
Adorno rotiert auch anlässlich seines 50. Todestag still im Takt dazu.
Afghanistan ist 100 Jahre unabhängig von Großbritannien. Wieso laufen die Tommies dann immer noch da rum? Egal, Nationalhymne!

September

Die Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg findet geheim statt. Das Resultat ist einfach zu peinlich und wird daher nicht veröffentlicht. Kommissarisch übernimmt Hans-Georg Maaßen alle relevanten Ämter. Die KfW finanziert die Mauer, zu deren Schließung Donald Trump persönlich anreist.
Chinesische Hacker greifen im Auftrag Russlands das Autotelefon von der Leyens an. Merkt die Leyens aber nicht. Die merkt eh nix mehr.

Oktober

Anna Blume feiert ihren Hundertsten. Merz zeigt kein Interesse an einer Laudatio, fragt aber nach dem Honorar. Als ihm mitgeteilt wird, dass man von einem unentgeltlichen Engagement ausgehe, wirft er sich auf den Boden, strampelt mit den Beinen und ruft nach seiner Mama.
Die Bundestagswahl, durch die Willy Brandt zum Kanzler wurde, jährt sich zum 50. Mal. Kevin Kühnert fällt vor dem Reichstag auf die Knie. Andrea Nahles verschwindet spurlos.

November

Eine Künstliche Intelligenz setzt Hans-Georg Maaßen ab und erklärt sich zum German Chief Influencer in Charge. Die Tyrell Corporation schickt Cyberexperten in die Cloud, um den GCiC per Deep Learning holistisch in Blockchains zu legen. Sie kriegen allerdings kein Netz. Im Tumult übernimmt kurzfristig ein Obdachloser die Macht, verwechselt sie aber mit dem anderen Kram, der so geil knallt und trinkt sie aus. Die Vierte Gewalt schreitet ein und rettet Deutschland durch eine wirklich, wirklich gute Story.

Dezember

Nach nur 40 Jahren sicherste Technik der Welt® wird Philippsburg beinahe abgeschaltet. Nur durch das beherzte Eingreifen deutscher Arbeitgeber® und die Grünen kann die Laufzeit noch einmal unbefristet verlängert werden. "Besser wir schlucken jetzt diese Kröte als dass Weihnachten für immer ausfallt. Wer denkt denn an die Kinder?!" , erklärt Joschka Palmer-Habeck, der designierte nächste Kandesbunzler.
Der Säzzer geht ins Gefängnis. Nicht über "Los", aber nur zu Besuch. Glaubt er.

« Vorherige SeiteNächste Seite »