xx

Wer ist eigentlich auf die kreuzdämliche Idee gekommen, "autonom fahrende Autos" (die man im Übrigen ja auch schon zu "Autonomos" hätte zusammenfassen können, auch wenn das wiederum quasi "Selbstbezeichnung" hieße, es ist aber auch ... egal, weiter:) für eine nützliche Erfindung zu halten? I mean: what the fuck? Was ist der Sinn und Zweck des Automobils? Hm? Dass es umweltfreundlich sei? Dass es einen transportiert, während man sich entspannt anderer Dinge widmet? Dass es leise surrend von A nach B zockelt?

Hell, no! Der höchste Zweck, das Ideal, die platonische Idee des Automobils ist der Roadmovie. Am Steuer einer coolen Karre, deren Motorgeräusch spontane Erektionen auslöst, Abenteuer erleben. Das will das Auto. Okay, nun kann man das nicht 24/7 haben und ja doch, die Wirklichkeit! Aber wir nähern uns nur allmählich dem Kern der Sache. Stellen wir also zunächst fest: Das im ersten Absatz ist es nicht, das in diesem zweiten nur, wo einem solches Glück zuteil wird.

Wer fährt wen

Wer sich ein Auto kauft und das nicht aus purer Notwendigkeit tut, weil sonst nichts fährt, wo man wohnt oder die Alternative für das Elend, das man in ihr erlebt, auch noch unverschämte Preise nimmt, wer also eins kauft, weil er gern fährt, weil er es liebt und weil es geil sein soll, der bucht darin einen Platz. Reservierung, Sie verstehen, und zwar lebenslänglich, und wo mag dieser Platz wohl sein? Richtig: Vorn links. Da sitzt der Chef. Da fährt er selbst. Dafür hat er die Karre, sonst kann er seinen Kadaver auch in einem Viehtransporter verklappen, der ihn zur Arbeit karrt oder in einen Zementmischer, da geht's wenigstens rund.

Das "Auto" am Mobil heißt "selbst", weil ich das selbst fahre. Wo kommt in diesem Sinn jetzt ein Ding vor, das mich fährt? Nuckel ich an einem Schnuller? Brauche ich einen verdammten Kinderwagen? Kidding me? Lasse ich mich entmündigen von einer Software, die an meiner statt vernünftig fährt (solange nicht ein Scriptkiddie mit Anfängerkenntnissen in Perl die Karre hackt und mich auf der A3 im Kreis fahren lässt)? Nie wieder mit der Handbremse durch eine Kurve navigieren? Stattdessen in der Haarnadelkurve die Nägel lackieren?

Das Ding heißt "Bahn"

Ich meine: Wenn es schon so viele durchgeknallte Pussies gibt, die sich von selbstfahrenden E-SUVs zum Bioladen fahren lassen, dann ist da vielleicht sogar ne Nische. Nicht aufregen: Die meisten Pussies sind Schwanzträger. Die Betonung liegt hier aber ohnehin auf "durchgeknallt", denn wenn ich siehe erster Absatz, dann fahre ich Bahn. Dann spende ich die sechzichtausend Ocken für eine, in die man sich freiwillig reinsetzt und sorge dafür, dass die anderen SUV-Grünen das auch machen. Dann haben wir in Nullkommanix hier Luxus-Trams, Luxus-Züge und öffentliche Kleindinger, die einen vom Bahnhof nach Hause fahren, und zwar kostenlos!

Aber das ist vielleicht nicht digital genug und zu wenig Blockchain mit KI. Nee, ist klar. Dann macht sich die Karre eines Morgens autonom auf den Highway und fährt ohne Personal durch bis Kentucky. Dort lässt die Whiskybrennerei links und die Kneipen rechts liegen, um ein paar Ecken weiter wegen eines fehlgeschlagenen Updates die Traumfrau über den Haufen zu fahren. Geile Idee.